Archiv



Jahresversammlung 2019



Download

Frauengemeinschaft beim Osterhasen giessen

16.03.3018, Erlen

Ein Dutzend Frauen besuchten 2 Wochen vor Ostern einen Osterhasen-Kurs im Back-Kaffee in Erlen. Die Katholische Frauengemeinschaft Sulgen und Umgebung organisierte diesen Kurs für ihre Mitglieder und weitere interessierte Frauen aus der Region. Annelies Bürgisser führte die Kursteilnehmerinnen in die Kunst des Schoggihasen-Giessens ein. Mit viel Fingerspitzengefühl gingen die Frauen ans Werk und mussten zuerst mit Watte die Formen reinigen, dann ging es ans «Schminken». Mit dunkler oder heller Schokolade wurden Augen, Ohren, Blumen oder Eierkörbe eingezeichnet. Je nach Schablone war dies sehr aufwendig. In der Backstube wurde konzentriert gearbeitet, der Kreativität war fast keine Grenzen gesetzt. Erst als die gesamte Verzierung fertig war, wurde der Hase mit Schokoladenmasse gepinselt und die beiden Hälften der Formen mit Klammern zusammengesetzt. Dann konnte endlich gegossen werden, der ganze Hase wurde mit Schokolade eingefühlt, vorsichtig geklopft, damit die Luftblasen weggingen und anschliessend gestürzt, um die übrige Schokoladenmasse wieder auszuleeren. Auf einem Blech konnte der Boden ausgestrichen werden, der Hase wurde darauf gesetzt und dann ging es ab in den Kühlschrank.
            Unterdessen gab es nach fast getaner Arbeit einen Kaffee und ein paar Minuten gemütliches Beisammensein. Nach rund 20 bis 30 Minuten waren die Schoggihasen genug gekühlt und sie konnten aus den Formen befreit werden. Auch dieser Arbeitsschritt forderte viel Fingerspitzengefühl. Sichtlich stolz hielt jede ihren eigenen Hasen in den Händen, mit dem Wissen wieviel Arbeit dahinter steckt. Ostern kann kommen!

(Claudia Vieli Oertle, 19. März 2018)



FG Hauptsversammlung 2018

Vorstand wieder aufgestockt

Rund 40 Mitglieder der Katholischen Frauengemeinschaft Sulgen und Umgebung trafen sich kürzlich zur Jahresversammlung im grossen Saal des Pfarreiheimes. Unter dem Motto «Dankbarkeit» hielt Rahel Müller einen Rückblick auf die vergangenen Vereinsaktivitäten. Rosmarie Giger zeigte in Bildern und Worten, was die Seniorinnen und Senioren im vergangen Jahr gemeinsam unternommen haben. Von der jährlichen Reise, über die Seniorenferien, den Spielnachmittag bis zur Adventsfeier. Für die Koordination der Weihnachtsbesuche bei den älteren Menschen der Pfarrei engagiert sich Brigitte Schöbi. Es sind rund 80 Besuche, welche von Frauen der Frauengemeinschaft in der Adventszeit gemacht werden. Nebst einem kleinen Präsent für die Besuchten, schenken sie auch ihre Zeit für ein Gespräch.

Nach einer kurzen Gedenkminute und einem Gebet für die verstorbenen Mitglieder, gab es altershalber Austritte. Erfreut erwähnte Rahel Müller die fünf neueintretenden Mitglieder und beschenkte sie als Willkommen mit einer Rose. Angela Granato, die Aktuarin, wurde mit Dank aus dem Vorstand verabschiedet. Sie widmet sich einer Weiterbildung und verliess deshalb den Vorstand. Nach zwei, drei Jahren einer Minimalbesetzung konnte der Vorstand wieder auf fünf Frauen aufgestockt werden. Zur Wahl stellten sich Maria Sarro aus Sulgen, Claudia Vieli Oertle aus Erlen und Ximena Wyler aus Berg.

Rahel Müller stellte das abwechslungsreiche Jahresprogramm 2018 vor. Am Freitagnachmittag, 16. März, findet im Back-Kaffee in Erlen ein Osterhasen-Kurs statt. Eine gute Gelegenheit einmal selber einen Osterhasen zu giessen und zu verzieren. Im Mai findet die Maiandacht (8. Mai) in Sulgen statt sowie am Nachmittag des 24. Mais ein Besuch im Lehrbienenstand in Donzhausen. Am 14. Juni unternehmen die Seniorinnen und Senioren einen Tagesausflug. Zu einem Abendanlass trifft sich die Frauengemeinschaft am Freitag, 6. Juli im Schloss Hagenwil zum Pastaabend mit Livemusik. Weitere Veranstaltungshinweise sind auf der Website ersichtlich. Auf dem Programmflyer sind auch die Termine der Caritas Kleider- und Textilsammlung (26. März) und die Ökumenische Chinder-Chile vermerkt. Alle interessierten Frauen sind zu den Veranstaltungen willkommen, für die Kurse ist jeweils eine Anmeldung erforderlich.

 

Bevor die Frauen den Abend mit einem Imbiss und dem gemütlichen Beisammensein und Austausch genossen, bedankte sich Gemeindeleiter Martin Kohlbrenner für den wertvollen und vielseitigen Einsatz für die Gemeinschaft in der Pfarrei. Durch den neuen Pastoralraum mit Weinfelden und Berg entsteht die Chance für gemeinsame und Aktivitäten, wie zum Beispiel bereits mit der Maiandacht gemacht wird.


Der Vorstand (v.l.n.r.): Maria Sarro, Claudia Vieli Oertle, Ximena Wyler, Claudia Bachmann-Zannantonio, Rahel Müller

(Claudia Vieli Oertle, 1. März 2018)

 

Rückblick der Frauengemeinschaft Sulgen und Umgebung 2017

Zum Lotto-Abend am Freitag, 29. April 2016 kamen 15 spielfreudige Frauen.
Wir begannen um 20.00 mit der ersten von 5 Spielrunden.
Als Preise gab es Bienenhonig, Blumen, Feines vom Metzger, Zöpfe und Gottlieber Hüppen. 15 Frauen und 15 Preise – da könnte für jede etwas dabei sein….. Aber das Spiel entschied die Gewinnerinnen. Wie heisst es doch so schön: Glück in der Liebe, Pech im Spiel….
Es war ein spassiger Abend, den wir nach dem Spiel bei Kaffee, Kuchen und Zusammensitzen ausklingen liessen. 

Am Dienstag, 17. Mai 2016 trafen sich rund 80 Frauen zur Maiandacht in Weinfelden. Es ist schon fast Tradition, dass die drei Frauengemeinschaften Weinfelden, Berg und Sulgen diesen Anlass gemeinsam feiern.
In diesem Jahr gestaltete Claudia Bachmann gemeinsam mit Martin Kohlbrenner die Andacht. Musikalisch wurden wir von Frau Hänggi (Organistin Sulgen) begleitet.
Es wurde der Wert der Arbeit der Frauen in der Gesellschaft erinnert. Viel freiwilligen Arbeit und viele zwischenmenschlich wertvolle Aufgaben werden in der ganzen Welt (nicht nur) aber oft von Frauen ausgeführt.
Alle bekamen eine kleine Kerze mit einer Botschaft mit auf den Weg „Du kannst jeden Tag einen neuen Weg gehen“.
Im Anschluss daran wurden wir mit feinem Kuchen und Kaffee verwöhnt. Frauen aus der FG Weinfelden hatten fleissig gebacken.
Die FG Berg hat uns für die Maiandacht 2017 zu ihnen eingeladen. Wir freuen uns auf diesen gemeinsamen Anlass im kommenden Jahr. 
Wir danken allen ganz herzlich für diesen schönen Abend.

Der Vorstand der FG



Frauengottesdienst mit Kaffe & Gipfeli (16 Frauen)

Am Mittwoch, 7. September 2016 lud die Frauengemeinschaft zu einem Gottesdienst in die Kath. Kirche in Sulgen ein. Martin Kohlbrenner hatte für uns einen Text ausgesucht, damit jeder in sich kehren konnte. Mit Fürbitten haben wir an viele arme Menschen gedacht. Dankbar sind wir für den Frieden bei uns und wünschen es der ganzen Welt. Nach dem ruhigen Teil konnten wir bei Kaffee und Gipfeli das Gesellige geniessen. Herrliches Wetter liess auch unsere Herzen erstrahlen.
Der Vorstand der FG



Die Kraft der Kräuter

Am Samstag, 13. August traf sich eine aufgestellte Gruppe von 22 Frauen aus der FG Weinfelden, Sulgen und solche, die vom Angebot in der Zeitung gelesen hatten in der Biogärtnerei Neubauer. Bei herrlichem Wetter führte uns Madlen Neubauer durch den Kräutergarten, wo wir viel Interessantes über die Heilkraft der Kräuter erfuhren.
Beim Vortrag erhielten wir einen Einblick in die Bräuche mit Kräutersträussen und dem Räuchern. Früher wurde es oftmals verwendet, um Unheil und Gewitter zu vertreiben.
Mit all dem Wissen und viel Begeisterung durften wir uns nun selber einen Kräuterstrauss zusammen stellen und diesen im Gottesdienst vom Sonntag, 14. August in Weinfelden segnen lassen.
Wir stauten über die Vielfalt und die Wirkung von Kräuter und sind dankbar um den Einblick, den uns Madlen Neubauer ermöglicht hat.



Lottoabend

Zum Lotto-Abend am Freitag, 29. April 2016 kamen 15 spielfreudige Frauen.
Wir begannen um 20.00 mit der ersten von 5 Spielrunden.
Als Preise gab es Bienenhonig, Blumen, Feines vom Metzger, Zöpfe und Gottlieber Hüppen. 15 Frauen und 15 Preise – da könnte für jede etwas dabei sein….. Aber das Spiel entschied die Gewinnerinnen. Wie heisst es doch so schön: Glück in der Liebe, Pech im Spiel….
Es war ein spassiger Abend, den wir nach dem Spiel bei Kaffee, Kuchen und Zusammensitzen ausklingen liessen. 

Maiandacht 2016

Am Dienstag, 17. Mai 2016 trafen sich rund 80 Frauen zur Maiandacht in Weinfelden. Es ist schon fast Tradition, dass die drei Frauengemeinschaften Weinfelden, Berg und Sulgen diesen Anlass gemeinsam feiern.
In diesem Jahr gestaltete Claudia Bachmann gemeinsam mit Martin Kohlbrenner die Andacht. Musikalisch wurden wir von Frau Hänggi (Organistin Sulgen) begleitet.
Es wurde der Wert der Arbeit der Frauen in der Gesellschaft erinnert. Viel freiwilligen Arbeit und viele zwischenmenschlich wertvolle Aufgaben werden in der ganzen Welt (nicht nur) aber oft von Frauen ausgeführt.
Alle bekamen eine kleine Kerze mit einer Botschaft mit auf den Weg „Du kannst jeden Tag einen neuen Weg gehen“.
Im Anschluss daran wurden wir mit feinem Kuchen und Kaffee verwöhnt. Frauen aus der FG Weinfelden hatten fleissig gebacken.
Die FG Berg hat uns für die Maiandacht 2017 zu ihnen eingeladen. Wir freuen uns auf diesen gemeinsamen Anlass im kommenden Jahr. 
Wir danken allen ganz herzlich für diesen schönen Abend.
Der Vorstand der FG

Maiandacht der FG Weinfelden, Berg und Sulgen in Weinfelden 2015

Rund 70 Frauen der Frauengemeinschaften Weinfelden, Berg und Sulgen trafen sich am 5. Mai 2015 in der Kath. Kirche Weinfelden um die Maiandacht zu feiern.

Zu Beginn versammelten wir uns bei der „wiedererweckten“ Madonna und hörten ihre Geschichte.
In der Andacht wurde eine Bibelstelle gelesen und wir hörten Gedanken dazu. Es war eindrücklich, was Maria als Mutter von Jesus erleben musste, als er 12 Jahre alt war. Uns allen wurde bewusst, dass Maria eine sehr Liebende, Mütterliche und zeitweise auch Ängstliche war.
Jedes von uns konnte sich Gedanken über Vertrauen und Zutrauen machen und die damit verbundenen Gefühle. Aber eines ist uns sicher: Der Ort der Liebe ist im Herzen.
Den Abschluss der Andacht machten wir mit einem Gebet bei der Madonna.

Anschliessend waren alle Besucherinnen herzlich eingeladen zum gemütlichen Beisammensein. Die Frauen der FG Berg hatten feine Kuchen gebacken und die FG Sulgen machte gefüllte Brote für alle. Mit Kaffee und Tee bei feinem Schmaus wurde noch lange geplaudert.

Es war ein toller Abend und wir danken allen Frauen, die sich die Zeit genommen haben. Herzlichen Dank auch an die FG Weinfelden für’s Organisieren und an die FG Berg für das Dessertbuffet.

Der Vorstand der FG

Bericht vom Ausflug nach St. Iddaburg

14 Frauen der Frauengemeinschaft Sulgen trafen sich am Mittwoch, 29. April 2015 zum Ausflug nach St. Iddaburg.

Wir fuhren mit 3 Autos Richtung Gähwil und dann den Berg hinauf zur St. Iddaburg.
Herrlicher Sonnenschein, wunderschöne Blütenpracht und gute Stimmung liessen uns den Weg kurz erscheinen.

Oben angekommen besuchten wir die schöne Grotte und liefen den Weg ums Restaurant bis zur Kapelle. Einen kurzen Moment verweilten wir noch auf den Bänken und genossen die Aussicht. Die Sonne wärmte uns, sodass wir die Jacke ausziehen konnten.

Um 15.00 Uhr besuchten wir in der Kapelle eine Andacht. Wir hörten viel von Maria, der Knotenlöserin – und wurden uns bewusst, dass unabhängig von Alter, Wohnort etc. sich im Laufe eines Lebens Knoten bilden – und mit viel Geduld und Durchhaltewille auch wieder lösen.

Hoffnungsvoll machten wir uns dann auf zum Zvieri. Wir stärkten uns und hatten genug Zeit, miteinander zu plaudern.

Es war ein fröhlicher Nachmittag bei herrlichem Sonnenschein.




Vortrag Heilkräuter vor der Haustüre am 25.03.2015

Die Frauengemeinschaft Sulgen zum Vortrag „Heilkräuter vor der Haustüre“ eingeladen.

Wie haben für diesen Vortrag die Türen auch für andere Frauenvereine geöffnet.
25 interessierte Frauen trafen sich im grossen Saal unter der Kirche und hörten Frau Zimmermann und Frau Schultes gespannt zu. Manches kannten einige schon von früher, einiges war neu aber auf jeden Fall machte es uns allen wieder bewusst, wie einfach wir auf Hausmittel und Naturpflanzen zurück greifen können.

Die Wirkungen der Pflanzen: Thymian, Löwenzahn, Goldrute, Fenchel, Ringelblume und Weissdorn haben wir erfahren und auch die Anwendungen von Tee und Wickel näher kennen gelernt.
Lustig fanden wir die Anwendung bestimmter Tees als Rollkur – was für viele von uns ganz neu war.

Einzelne Teilnehmerinnen berichteten von ihren Erfahrungen mit Pflanzen und deren unterschiedlicher Anwendung. Es war in jeder Hinsicht sehr spannend.

Die beiden Referentinnen haben uns die Dokumentation in Papierform abgegeben, sodass wir zu Hause diese Infos in aller Ruhe nachlesen oder eben ausprobieren können.
Als Geschenk erhielt jede Frau ein Fläschchen „Leber-Galle-Tropfen“ womit wir hoffentlich gut gestärkt in den Frühling starten.
Bei feinem Entschlackungs-Tee und Kuchen liessen wir den Abend ausklingen.

Wir danken allen Frauen, die sich an diesem Abend die Zeit genommen haben.

Der Vorstand der FG



Hauptversammlung 26.02.2015

Die Frauengemeinschaft Sulgen hat am 26. Febr. 2015 zur Hauptversammlung im grossen Saal unter der Kirche eingeladen.

Wir trafen uns um 19.30 Uhr und widmeten uns zuerst dem „Pflichtteil“.
39 Frauen folgten unserer Einladung. Zudem durften wir Frau Rita Müller Präsidentin TKF und unseren Präses Martin Kohlbrenner herzlich Willkommen heissen.

Im Vorstand gab es einen Wechsel. Rosi Schweizer (seit 4 Jahren im Vorstand) gab bereits vor einem Jahr Ihren Rücktritt bekannt und wir machten uns auf die Suche nach interessierten Frauen für den Vorstand. Mit Angela Granato konnten wir eine junge Frau finden, die sich gerne im Verein einbringt. Sie wurde einstimmig gewählt. Sie hat die Aufgabe als Aktuarin übernommen und wird die Sitzungen sowie auch bereits die Hauptversammlung protokollieren. Zudem vertritt sie die Frauengemeinschaft in den Pfarreiratssitzungen.

Der Verein konnte mit einem Überschuss das Jahr 2014 abschliessen.

Im 2015 haben wir mit verschiedenen Anlässen, Ausflügen und Gottesdiensten ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt und hoffen auf viele interessierte Teilnehmerinnen.

Mittel- und längerfristig bleibt es unser Ziel, weitere Frauen für den Vorstand gewinnen zu können.

Rita Müller und Martin Kohlbrenner haben uns allen Mut gemacht, zusammen diesen Weg weiter zu gehen und diese tolle Gemeinschaft zu pflegen.

Wir haben beim gemütlichen Zusammensitzen den feinen „Fladen“ vom Beck geniessen können und gingen zufrieden nach Hause.

Wir danken allen Frauen, die sich an diesem Abend die Zeit genommen haben.
Der Vorstand der FG


 

 

Pfarrei St. Peter + Paul | Katholische Kirchgemeinde Sulgen | Rebbergstrasse 11 | 8583 Sulgen | Tel. 071 642 12 19 | kath.pfarr.sulgen@bluewin.ch