Mitteilungen Nr. 14

Ökum. Familiengottesdienst zum Schulanfang in der kath. Kirche Sulgen

Voranzeige: Sonntag, 9. August, 10.00h in der kath. Kirche Sulgen

ök. Schulanfangsgottesdienst zum Thema „Du bist bei mir“ - PDF


Gottesdienst

Bitte beachten Sie, dass am Sonntag, 26. Juli, 10 Uhr die Eucharistiefeier in der Kapelle Heldswil stattfindet !!

Goldene Hochzeit 2015

Mgr. Felix Gmür, Bischof von Basel, lädt auch diese Jahr diejenigen Paare ein, welche dieses Jahr das Jubiläum der „Goldenen Hochzeit“ feiern dürfen.

Der Festgottesdienst findet statt am:
Samstag, 5. September um 15 Uhr in der Dreifaltigkeits-Kirche in Bern

Der Bischof freut sich, auch dieses Jahr viele Paare begrüssen zu dürfen und sie anschliessend beim Apéro persönlich kennen zu lernen.

Anmeldung mit Angabe der Anzahl Pesonen bis spätestens 14. August 2015 an die Bischöfliche Kanzlei, Baselstr. 58, 4501 Solothurn / Tel. 032 625 58 41 / Fax 032 625 58 45 oder per E-Mail: kanzlei@bistum-basel.ch

Katholische Landeskirche Thurgau

Die Kirchliche Erwachsenenbildung bietet folgende Veranstaltungen an:

Bibel-Inspiration für heute

Weil die Bibel ein wesentliches Fundament unserer christlichen Kultur, unserer Traditionen und Geschichte bildet, wollen wir uns mit diesem Buch der Bücher auseinandersetzen und deren Sinn und Bedeutung kennen lernen.

Dauer August – Dezember 2015

Interessiert?
Infobroschüren liegen auf den Schriftenständen unserer Kirchen auf.
Veranstalter:
Fachstelle Kirchliche Erwachsenenbildung
Franziskus-Weg 3
8570 Weinfelden
Tel. 071 626 11 51
E-Mail: keb@kath-tg.ch / Website: www.keb.kath-tg.ch

Anmeldung bis spätestens 12. August.

Weltreligionen: Judentum, Islam
Daten: 26.8. / 30.9. / 21.10. / 18.11. / 16.12. jeweils am Mittwochvormittag 9.00h - 11.15h
Zentrum Franziskus, Kursraum Assisi (EG), Franziskusweg 3, Weinfelden
Leitung: Bruno Strassmann

Anmeldung bis spätestens Mittwoch, 12.August 2015 an:
Kirchliche Erwachsenenbildung
Franziskusweg 3
8570 Weinfelden
071/6261151 oder keb@kath-tg.ch


Opferrapport

April
3. Heiliglandopfer
287.-
5. Caritas Schweiz / Syrien
3'245.-
11. Blindenzentrum Landschlacht 
180.-
18. Diöz. Kirchenopfer
203.-
12./19. Erstkommunion Sulgen/Bürglen - Sternschnuppe Zürich
1'417.-
26. Information Kirchliche Berufe
223.-
Mai
3. Caritas Schweiz / Nepal
1'121.-
10. Pro Filia Thurgau
248.-
15. St. Josefsopfer
271.-
17. Mediensonntag
 322.-
24. Priesterseminar St. Beat  
514.-
30. Kirche in Not 
966.-
Juni
7. Lasalle Haus Schönbrunn
264.-
13. Diözesanes Kirchenopfer 
140.-
14. Firmung / Verein Unterstützung - Waisenkinder in Kenia
2'125.-
21. Caritas Flüchtlingshilfe
233.-

Beerdigungen
 
 
Schönstatt Padres Berg Sion
(Elmar Eberle, Schönenberg)
998.-
Spitex Sulgen
(Paul Hamburger, Sulgen)
494.-
Haus Miranda, Leimbach
(Max Mülli, Bürglen)
263.-
Schweiz. Herzstiftung
(Frida Schedle, Götighofen)
 354.-
Dargebotene Hand
(Lukas Muther, Sulgen)
860.-
Spitex Bürglen
(Ivana Solci, Bürglen) 
225.-


Kinderprojektwoche in den Herbstferien 2015

Nach einem Jahr Pause findet dieses Jahr in der 1. Woche der Herbstferien wieder die ök. Kinderprojektwoche statt, dieses Mal in den Räumen unter der kath. Kirche Sulgen. Im Moment bildet sich das Leitungsteam für den Anlass. Falls Sie Interesse haben mitzuhelfen, melden Sie sich bei
Norbert Schalk (jugend@kathsulgen.ch oder 079 368 76 14).
Infos zur Woche finden Sie auf www.kathsulgen.ch/projektwoche.htm

Die Anmeldung für die Kinder wird nach den Sommerferien im Religionsunterricht verteilt.

Norbert Schalk

Die wichtigsten Termine für das Schuljahr 2015/2016

3. Klasse:
Elternabend am Donnerstag, 5. November 2015, 19.30h in Sulgen
Eltern-/Kindtag am Samstag, 27. Februar und am Samstag, 5. März von 10.00 – 19.00h in Sulgen
Erstkommunion am Sonntag, 3. April 2016, 10.00h in Sulgen

4. Klasse:
Elternabend zum Versöhnungsweg am 11. Februar 2016, 19.30h in Sulgen
Versöhnungsweg in Bürglen vom 9. – 12. März 2016
Gottesdienst zum Abschluss des Versöh-nungsweges am 12. März 2016, 18.00h in Bürglen

5. Klasse:
Vorbereitungsmorgen fürs Sternsingen am Samstag, 12. Dezember 2015, 09.00 – 12.00h in Sulgen
Sternsingen am 6./7./8. Januar 2016, zwischen 16.00 und 20.00h
Gottesdienst zum Abschluss der Sternsin-geraktion am Samstag, 9. Januar 2016, 18.00h in Bürglen und am Sonntag, 10. Januar 2016, 10.00h in Sulgen

3. Sek:
Startanlass mit Vorstellungsgottesdienst am Samstag, 29. August 2015, 12.30 – 19.00h
Vorstellungsgottesdienst am 29. August 2015, 18.00h in Bürglen
Feierliche Firmung mit Domherr Urs Elsener am Sonntag, 12. Juni 2016, 10.00h in Sulgen

Gottesdienste speziell für Familien und Schulkinder bis Jahresende

• Erntedankgottesdienst am Sonntag, 27. September 2015, 10.00h in Sulgen

• Gottesdienst zum Tag der Völker am Sonntag, 8. November 2015, 10.00h in Sulgen

• Rorate-Gottesdienste am 1. Dezember in Sulgen, am 2. Dezember in Kradolf, am 3. Dezember in Bürglen, am 4. Dezember in Erlen, am 8. Dezember in Heldswil, jeweils um 06.15h mit anschliessendem Zmorge für alle

• Familiengottesdienst am Heiligabend, zeitgleich um 17.00h in Sulgen und Bürglen

Für die Gottesdienste werden jeweils im forumKirche und im Religionsunterricht genauere Angaben weitergegeben.

Todesfall

Am 19. Juni verstarb aus Bürglen Herr Sergio Tavani (geb. Am 12. Mai 1940).
Am 3.Juli verstarb Frau Margrit Klaus aus Sulgen (geb. 15.8.1929)

Den Angehörigen entbieten wir unser herzliches Beileid und wünschen Ihnen viel Kraft und Gottes Segen!

line

19. Juli - Bibelwort: Markus 6,30-34

Tolle Tage liegen hinter den zwölf Jüngern. Sie sind immer noch ganz begeistert, als sie wieder „zu Hause“ ankommen und erzählen. Dafür muss Raum sein, meint Jesus und nimmt seine Freunde mit in Klausur. Ausruhen, nachschmecken, wieder ankommen, sich neu bestärken lassen für den Alltag – das gehört zur Auszeit dazu.
Aber der sanfte Übergang klappt nicht. Die Not der Menschen ist so groß, dass Jesus sofort wieder hineingerät in die Mühle des Kümmerns. Und er wehrt sich nicht, denn seine Liebe und sein Mitleid sind stärker als der Wunsch nach Idylle und Einsamkeit.
„Bin ich Jesus?“, sagen wir, wenn uns etwas unmöglich erscheint. Wir sind’s nicht, Ausgelegt!
und darum dürfen wir ausruhen, uns Zeit lassen, nicht gleich wieder in den Alltagstrott einsteigen. Jesus selbst, der große Menschenkenner, lädt uns dazu ein.

Christina Brunner



Mitteilungen Nr. 13