Mitteilungen Nr. 5

Ökumenischer Gottesdienst zur Fastenzeit in Bürglen

Die rechte und die falsche Sorge stehen im Mittelpunkt des ökumenischen Gottesdienstes am 6. März um 10.30h in Bürglen. Gemeinsam gehen wir den Fragen nach, welche Bedürfnisse wir haben und wie wir unser Sorgen richtig gewichten können.
Nach dem Gottesdienst lädt der Verein Bürgler Katholiken zum Suppenessen ins Chilesäli ein. Wir laden alle herzlich zu diesem Gottesdienst ein.

Meditationen zum Hungertuch

In der Fastenzeit finden am Mittwochabend jeweils 19.00h Meditationen zum Hungertuch statt.
Wir versammeln uns wieder im Chorraum zu Texten, Gebet und Musik in unserer Sulgener Pfarrkirche. Im Anschluss sind alle eingeladen zum Suppenessen im Pfarreiheim.
Martin Kohlbrenner

Fastenwoche 2016

Die Fastenwoche beginnt am 25. Februar um 19.00h mit einer Wortgottesfeier in der kath. Kirche Bürglen, sie dauert bis 5. März mit täglichen Treffen. Infos sind zu finden auf www.kathsulgen.ch/fastenwoche.php oder auf den Flyern, die in den Kirchen aufliegen.
Norbert Schalk

Weltgebetstag

Die Liturgie zum Thema «Wer ein Kind aufnimmt, nimmt mich auf» schrieben Weltgebetstagfrauen aus Kuba. In dieser Liturgie kommen Frauen aus verschiedenen Generationen zu Wort. Die kubanische Künstlerin Ruth Mariet Trueba Castro gestaltete zu dem Thema das Titelbild der Liturgie: Für die Zukunft des Landes ist es wichtig, dass Menschen verschiedener Generationen und verschiedener Herkunft Hand in Hand gehen.
Sie alle sind herzlich eingeladen, mit uns diesen ökumenischen Gottesdienst zu feiern am

Freitag, den 4. März
19.30 Uhr in der evang. Kirche Erlen
19.30 Uhr in der evang. Kirche Kradolf
19.30 Uhr in der kath. Kirche Bürgen.

Zum gemütlichen Verweilen nach dem Gottesdienst sind Sie herzlich eingeladen in die jeweiligen Lokalitäten.
Das ökumenische Vorbereitungsteam freut sich auf viele Besucher.

Versöhnungsweg in der Kirche Bürglen

In der Zeit vom 8. – 12. März ist in der Kirche Bürglen ein Versöhnungsweg aufgebaut, dazu wird ein Labyrinth im Kirchgarten eingerichtet, der zum Versöhnungsweg gehört. Zu verschiedenen Zeiten sind Kinder mit ihren Begleitper-sonen in und um die Kirche unterwegs, um sich auf ein Beichtgespräch beim Priester vorzubereiten. Die Kirche ist aber dennoch jederzeit für das Gebet und die Stille geöffnet. Falls Sie selber den Weg der Versöhnung gehen möchten, sind Sie in dieser Zeit herzlich dazu eingeladen.
Der Versöhnungsweg wird im Gottesdienst am 12. März um 18.00h in Bürglen abgeschlossen.
Regula Merz, Angela Stratacó,
Norbert Schalk

Äste für den Palmsonntag

Wir suchen für den Palmsonntag Zweige von Buchs oder Thuja.
Sollten Sie solche haben, melden Sie sich bitte bei unserem Mesmer Karl Eugster, Natel 079 102 88 21 oder im Sekretariat Tel. 071 642 12 19. Herzlichen Dank für Ihre Bemühungen.

Deutschunterricht für die Asylsuchenden

Ende Februar werden die Asylsuchenden die Unterkunft in Sulgen verlassen, da die Räume anderweitig genutzt werden. Seit Dezember boten verschiedene Personen aus der evang., frei-evangelischen und kath. Kirche Sulgen ehrenamtlich einen Deutschunterricht an, dieser wird nun auch ausgesetzt. An dieser Stelle sei allen Unterrichtenden herzlich für ihr Engage-ment gedankt. Es war schön zu sehen, wie lernhungrig und wissbegierig die Männer waren. Mögen ihnen die Deutschbrocken im weiteren Leben hilfreich sein.
Norbert Schalk

Voranzeige / Caritassammlung

Auch in diesem Jahr führt die Frauenge-meinschaft kath. Sulgen und Umgebung für die Caritas eine Textilsammlung durch.
Annahme:
Montag, 14. März 10.00h – 14.00 Uhr beim Parkplatzunterstand der kath. Kirche Sulgen
Die Frauengemeinschaft bedankt sich im voraus im Namen der Caritas für die gespendeten Waren.
(Nähere Angaben dazu im nächsten Pfarreiblatt)
Angela Stratacò

Sedarabend

Der Sederabend erinnert an den Auszug aus Ägypten, an die Befreiung aus Sklaverei und Gefangenschaft des jüdischen Volkes. Die Juden feiern bis heute das Pessachmahl nach einer festen Ordnung („Seder“). Wein (oder Traubensaft), Bitterkräuter, Mazzen und natürlich das Pessachlamm – alles hat seine symbolische Bedeutung. Paulus und die Evangelisten überliefern uns Jesu Deutungen dieses „Abendmahls“.
An diesem Abend feiern wir gemeinsam ein Pessachmahl. Wir werden uns auch austauschen über geschichtliche und theologische Schwerpunkte des Pessach-mahls.

Datum: Dienstag, 22. März 2016, 18.00 – 22.00 Uhr
Ort: Refektorium, Kartause Ittingen,
8532 Warth

Leitung:
Bruno Strassmann, Theologe, Stellenleiter KEB /
Barbara Schicker, Theologin, Mitarbeiterin KAT
Zielgruppe: Interessierte
Kurskosten: Fr. 40.- inkl. Abendessen,
Wein und Getränke

Anmeldung: bis Dienstag, 8. März 2016
Fachstelle Kirchliche Erwachsenenbildung
Franziskus-Weg 3, 8570 Weinfelden
Telefon: 071 626 11 51 oder keb@kath-tg.ch

Pfarreirat

Der Pfarreirat trifft sich zu seiner nächsten Sitzung am Donnerstag, 3. März / 19.30h im kleinen Saal des Pfarreiheims.

Impressionen Kinderfasnacht der Jubla





Mitteilungen Nr. 4