Mitteilungen Nr. 13

Firmung 2017

Nach einem Jahr Vorbereitung freuen sich die 23 Jugendlichen mit ihren Familien, Verwandten, Freunden und der ganzen Pfarrei auf die feierliche Firmung am Samstag, 24. Juni, 17.00 Uhr in Sulgen. Bischofsvikar Ruedi Heim wird den Jugendlichen das Sakrament der Firmung spenden. Wir heissen ihn in der Pfarrei ganz herzlich willkommen und freuen uns, dass er im Auftrag unseres Bischofs, der Firmung vorstehen wird.
Bild „R. Heim“ einfügen

Probe der Firmlinge für den Firmgottes-dienst: Samstag, 24. Juni, 09.00 – 11.00 Uhr in der Kirche Sulgen. Die Firmlinge besammeln sich dann vor dem Firmgottesdienst, zusammen mit ihrer Firmpatin oder ihrem Firmpaten um 16.30 Uhr im kleinen Saal unter der kath. Kirche in Sulgen.

Der Firmgottesdienst steht unter dem
Thema: „Gottes Geist sendet auch mich in die Welt.“
Jede und jeder hat seine Fähigkeiten und Charismen. Gottes Geist macht die Firmlinge und uns alle immer wieder fähig, in dieser Welt zu wirken, um sich für Friede, Liebe und Gerechtigkeit einzusetzen. Der Firmgottesdienst soll uns alle bestärken (firmare), in dieser Welt mit unseren Möglichkeiten zu wirken.

Wir wünschen allen Firmlingen und der
ganzen Pfarrei St. Peter und Paul einen wunderschönen Festtag und dass uns alle die Kraft des Heiligen Geistes erreicht, der uns in die Welt senden will.
Norbert Schalk, Firmkursleiter

Hinweis: Die wichtigsten Momente der Firmung werden von einem Fotografen in Bildern festgehalten, es ist darum nicht vorgesehen, dass die Angehörigen selber in der Kirche unterwegs sind, um Fotos zu  machen. Alle Bilder werden den Firmlingen nach der Firmung auf einer CD gratis abgegeben.


FIRMUNG 2017 – EIN FEST DER PFARREI


Liebe Pfarreiangehörige
Die Firmung ist immer auch ein Fest der
ganzen Pfarrei. 23 Jugendliche sagen ja zu ihrem Glauben und zeigen ihre Bereitschaft, mit Gottes Geist ihr weiteres Leben zu gestalten. Um dies mitzuerleben sind alle herzlich zum Firmgottesdienst einge-laden, auch wenn kein direkter Bezug zu einem der Firmlinge besteht. Es gibt
genügend Platz in der Kirche. Es ist schön, wenn die Jugendlichen die Unterstützung und Freude der ganzen Pfarrei miterleben.
Darum sind ALLE herzlich willkommen im Firmgottesdienst.

Unsere diesjährigen Firmlinge:
Aus Bürglen:
Marcos Briceno Kaderli
Delja Koller Ricchiuto
Jaël Ricchiuto

Aus Sulgen:
Vivianne Artho
Simone Cardinale
Filip Egloff
Amanda Punzi
Linus Tschopp
Valent Zefi

Aus Donzhausen:
Florian Lutz

Aus Erlen:
Alija Birchler
Sven Brülisauer
Patrice Ezeogukwu
Ainhoa Fuchs       
Amanda Keller
Sophia Troisi       

Aus Riedt:
Lucas Krammer

Aus Andwil:
Lara Haffa
Simon Krüse
Patrik Vonarburg

Aus Kradolf:
Franklin Nuiq

Aus Engishofen:
Lara Pichler          

Aus Wängi:
Andrin Sutter



Zum Abschied von Katechet Norbert Schalk

Unser Katechet Norbert Schalk wird nach segensreichem und engagiertem Wirken auf Ende des Schuljahres unsere Pfarrei verlassen und in Wil (SG) eine neue Herausforderung suchen. Norbert Schalk war bei uns schwerpunktmässig tätig im Religionsunterricht an der Oberstufe, in der Sakramenten-Katechese insbesondere als Leiter des Firmprojekts und in der Jugendarbeit. Wir alle haben ihn erfahren als engagierten und gewissenhaften Mitarbeiter in unserer Pfarrei, der interessante
Projekte lanciert hat und immer bereit war, Aufgaben zu übernehmen, wenn diese anstanden.
Im Rahmen des Firmgottesdienstes vom Samstag, 24. Juni 17.00 Uhr, werden wir in der Sulgener Pfarrkirche Norbert Schalk verabschieden. Zu diesem Gottesdienst sind wie immer alle eingeladen. Es besteht so die Möglichkeit, Norbert Schalk beim anschliessenden Apéro noch persönlich zu treffen.

Im Namen der ganzen Pfarrei wünsche ich Dir, Norbert, für Deine neue Aufgabe alles Gute und Gottes Segen
Martin Kohlbrenner


ABENDGOTTESDIENST SAMSTAG, 1. JULI IN BÜRGLEN

Der Gottesdienst um 18 Uhr in Bürglen entfällt anlässlich dem Festgottesdienst zum Patrozinium vom Sonntag, 2. Juli,
10 Uhr in Sulgen.



PATROZINIUM ST. PETER UND PAUL

Mit einem Festgottesdienst feiern wir am Sonntag, 2. Juli um 10 Uhr das Patrozinium unserer Kirche in Sulgen. Der Kirchenchor bereichert den Gottesdienst musikalisch mit der „Missa Brevis in C“ (Spatzenmesse) von W.A. Mozart.
Im Anschluss an den Gottesdienst offeriert die Jubla in den Pfarreiräumen einen Brunch zu familienfreundlichen Preisen. Die neu zugezogenen Kirchbürger unserer Pfarrei haben wir schriftlich zum Patrozini-umsgottesdienst und dem anschliessenden Brunch eingeladen.
Wir hoffen, dass viele von Ihnen der Einladung Folge leisten und freuen uns auf Sie.

Musik am Patrozinium
Der Kirchenchor freut sich, dank Verstärkung durch etliche Gastsängerinnen und Gastsänger, mit der festlichen Messe "Missa brevis in C" KV 220 (Spatzenmesse) von W.A. Mozart den Patroziniumsgottesdienst mitgestalten zu dürfen. Der Name "Spatzenmesse" verdankt sie den Violinenfiguren im Sanctus und Benedictus, die an Vogelgezwitscher erinnern.
Neben dem ad hoc Orchester wirken die Sopranistin Anke Stefan, Altistin Alice Camenzind und der Tenor Paul Steiner mit. Die Leitung liegt in den Händen unser Organistin und Chorleiterin Katja Hänggi.
J. Bischof

MISSIONE CATTOLICA

Am Samstag, 8. Juli ist um 19.00 Uhr in Sulgen Italiener Gottesdienst. 



Sommeranlass der Ministranten

Am Freitag, 30. Juni, 17.00 – 19.30 Uhr, sind alle Ministrantinnen und Ministranten zur Einstimmung auf die Sommerferien zur Kirche in Sulgen eingeladen. Bei Spiel, Essen und Gesprächen geniessen wir gemeinsam einen (hoffentlich) schönen Sommerabend.
Martin Kohlbrenner und Norbert Schalk

Bürgler Suppenzmittag

Am Samstag, 1. Juli lädt das ökumenische Team zum Suppenzmittag ins evangelische Kirchgemeindehaus ein. Der Erlös geht der Stiftung „Sonnenhalde Münchwilen“ zu.



Ausflug der Frauengemeinschaften Sulgen
zur Besichtigung der Firma Stedy in Weinfelden am Mittwoch, 5. Juli 2017

Liebe Frauen
Wir laden euch herzlich zur Besichtigung der Firma Stedy in Weinfelden ein.
Wir treffen uns am Mittwoch, 5. Juli 2017 um 13.30 Uhr auf dem Parkplatz der Kath. Kirche in Sulgen und fahren anschliessend mit Privatautos nach Weinfelden. Um 14.00 Uhr beginnt die Führung in der Firma Stedy (Gewürze). Im Anschluss daran geniessen wir noch das Zusammensein und machen uns dann wieder auf den Rückweg.
Wir bitten um eine Anmeldung bis 2. Juli bei Rahel Müller Tel. 071 841 89 53 oder rahelmueller@teleb.ch. 
Wer bereit ist zum Fahren, melde sich bitte vorgängig bei Rahel Müller. Vielen Dank!

Wir freuen uns auf viele Frauen.

Der Vorstand der FG



Firmreise zum Segeln ins holländische Wattenmeer


Bei strahlendem Sonnenschein, aber leider auch zwei Tagen Flaute, genossen die Firmlinge ihre Firmreise zum Segeln in Ijseel- und Wattenmeer sowie beim Besuch in Amsterdam. Mit vereinten Kräften wurden die Segel gehisst und das Schiff auf Kurs gebracht. Dabei erlebten die Jugendlichen viele besondere Momente: Sonnenaufgang am Strand, Baden vom Schiff aus im Meer, Erkundung kleiner Hafenstädtchen und viel Spass an Bord. Und sie konnten feststellen, das Segeln und das eigene Leben viel miteinander zu tun haben: denn nur mit vereinten Kräften geht’s vorwärts und es braucht den Anstoss, damit im Leben etwas in Bewegung kommt. Bilder der Reise sind auf www.kathsulgen.ch zu finden.


Bildlegende: Die Firmlinge hatten viel Spass auf dem Segelschiff „Strijd“



Heimgegangen

Auferstehung ist unser Glaube, Wiedersehen unsere Hoffnung.
Am 29. Mai 2017 sind verstorben Frau Ida Baumann-Jetzer (geboren am 15. Januar 1929) aus Sulgen und Herr Eugen Hengartner (geboren am 11. November 1938) aus Sulgen. Am 1. Juni 2017
verstarb Frau Antonietta Mülli-Dal Maso (geboren am 21.06.1934) aus Bürglen.
Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man durch den Tod nicht verlieren.
In diesem Sinne wünschen wir den Angehörigen viel Kraft und Zuversicht.
    


Pfarreireise nach Oesterreich und Ungarn

32 gutgelaunte Teilnehmer/innen der diesjährigen Pfarreireise fanden sich am 26. Mai auf dem Kirchplatz in Sulgen ein, um den Reisesegen für die Pfarreireise zu empfangen, die uns in die Metropolen von Oesterreich und Ungarn führte. Der Weg mit dem Car verlief über München, Salzburg, Wien, Bratislava bis in die ungarische Hauptstadt Budapest. Überall trafen wir auf Spuren der Habsburgerdynastie, welche in nahezu 700 Jahren politisch und gesellschaftlich Europa geprägt hat. Zahlreiche Gebäude und Kirchen, welche die Gruppe besuchten, zeugen von der Zeit der Monarchie. Einen speziellen Eindruck hinterliess in Budapest bei den Teilnehmern/innen das jüdische Viertel und seine Synagogen. Der Grossteil der Juden überlebte den Holocaust unter der Nazidiktatur nicht. Heute leben noch rund 80‘000 Juden in der Stadt und prägen das kulturelle und gesellschaftliche Leben in der Donaumetropole mit. Am Abend genoss die Gruppe eine Fahrt mit Dinner und ungarischer Musik auf der Donau entlang den historischen Gebäuden der Stadt und dem in seiner Grösse beeindruckenden Parlamentsgebäude.
Auf der Rückfahrt machten wir Halt in der Benediktinerabtei Pannonhalma. Die Abtei ist eine Territorialabtei und untersteht direkt dem Heiligen Stuhl. Die Ruhe, welche die Teilnehmer/innen der Reise dort antrafen, empfanden alle nach den anstrengenden Tagen in den Städten als wohltuend. Nach einem hervorragenden Mittagessen auf einem Landgasthof führte uns der Weg weiter nach Wels und Innsbruck, bevor wir nach einer Woche am 2. Juni wohlbehalten und mit vielen Eindrücken wieder in Sulgen ankamen.
Martin Kohlbrenner



Sommerferien

Lange Tage, viel Sonne, Freizeit und jede Menge Spass draussen! Der Sommer ist da und mit ihm die Ferienzeit. Ob Sie diese zu Hause verbringen oder in die Ferne schweifen, wir wünschen Ihnen allen einen schönen Sommer und eine erholsame
Urlaubszeit!

Karin Bär, Martin Kohlbrenner

Mitteilungen Nr. 12 / 2017