Mitteilungen Nr. 21

GOTTESDIENSTE AM FREITAG

Ab 1. November gilt folgende neue Regelung:
1. Freitag im Monat: Herz-Jesu-Freitag
2. Freitag im Monat: Eucharistiefeier
3. Freitag im Monat: Wortgottesfeier
4. Freitag im Monat: Kein Gottesdienst
5. Freitag im Monat: Kein Gottesdienst
Wir laden Sie herzlich zu diesen Gottesdiensten ein und freuen uns über Ihr Mitfeiern.



MISSIONE CATTOLICA

Die Italiener Mission feiert am Samstag, 10. November in Sulgen keinen Gottesdienst.

GOTTESDIENSTE ALLERHEILIGEN

BÜRGLEN
Samstag, 3. November
18.00 Uhr Kein Gottesdienst

SULGEN
Sonntag, 4. November Allerheiligen
10.00 Uhr Eucharistiefeier, der Kirchenchor gestaltet den Gottesdienst musikalisch mit mit dem „Deutschen Amt“ von Franz Höss.
14.30 Uhr Totengedenkfeier  Anschliessend gemeinsamer Gang zum Friedhof.



Unsere lieben Verstorbenen seit dem1. November 2017



Herzliche Einladung zur Chinderfiir

Am Sonntag, 4. November 2018 laden wir dich ganz herzlich zur Chinderfiir zum Thema „Allerheiligen/Allerseelen“ ein.
Dabei erfährst du, dass die Heilige Katharina eine ganz besondere Frau war.
Möchtest du wissen, warum sie auf Bildern ein Rad und Schwert in der Hand hat? Dann komm um 10.00 Uhr in den kleinen Saal unter der kath. Kirche in Sulgen.
Wir freuen uns auf viele neugierige Kinder.
 Das Vorbereitungs-Team

Eröffnungs-Gottesdienst nach Abschluss der Renovationsarbeiten in der Kath. Kirche Bürglen

Am Samstag, 10. November feiern wir in der neu renovierten kath. Kirche Bürglen um 18 Uhr einen Eröffnungs-Gottesdienst. Der Architekt, Herr Guido Santschi, wird über die erfolgte Renovation ein paar Worte an Sie richten. Im Anschluss an den Gottesdienst sind Sie herzlich zum Apéro eingeladen.

Sonntag der Völker
Der Gottesdienst am 11. November um 10.00 Uhr in der kath. Kirche Sulgen wird musikalisch durch die Steelband „Pan4u“ mit karibischen Klängen vertieft. Anschliessend sind alle eingeladen, kulinarische Köstlichkeiten aus verschiedenen Kulturen zu geniessen.
Der Pfarreirat freut sich auf Jung und Alt.

Der Sonntag der Völker verdeutlicht: Als Christen ist es uns nicht egal, was auf der Welt passiert. Darum thematisieren und hoffen wir, dass auch unsere Kollekte„Migratio“ wiederum erlaubt, den Notleidenden unter die Arme zu greifen, in der Welt
einen Unterschied zu machen und unsere  Hoffnung voranzutreiben, sodass wir Schweizweit wirklich ein Zeichen der Solidarität und der Verbundenheit mit den Ärmsten dieser Welt setzen können.
Jürgen Bucher

Aufruf
Wer ist bereit, für den multikulturellen Apéro am Sonntag der Völker kulinarische Köstlichkeiten seiner Kultur mitzubringen?
Wir freuen uns über jeden Beitrag und bedanken uns von Herzen dafür!



Bürgler Suppenzmittag

Am Samstag, 3. November lädt das ökumenische Team zum Suppenzmittag ins evang. Kirchgemeindehaus ein. Der Erlös ist für die Stiftung Hofacker in Weinfelden bestimmt.





Elternabend zur Erstkommunion 2019

Am Donnerstag, 8. November sind alle
Eltern, welche angeschrieben wurden, um 19.30 Uhr zum Elternabend in den grossen Saal im Pfarreiheim Sulgen eingeladen.
Die Katechetinnen und der Gemeindeleiter freuen sich, Sie willkommen zu heissen.



Firmkurs

Für die angemeldeten Firmlinge finden
folgende Kursmodule statt:

   Sulgen; Wer bin ich? Begabungen, die   mir von Gott geschenkt sind.

   Sulgen; Wer hat die Welt erschaffen?
   Gott und/oder die Naturwissenschaft?
   Wer hat Recht? Einer...,beide?

„ökumenischer Spaghetti-Zmittag“ in Kradolf

Herzliche Einladung zum gemeinsamen Essen feiner Spaghetti mit verschiedenen Saucen am Samstag, 10. November von 11.30 – 13.30 Uhr im Kirchenzentrum in Kradolf. Der Erlös geht den Projekten „Fastenopfer“ und „Brot für alle“ zu.



kultur.religion/kapelle heldswil

Die Gruppe „kultur.religion/kapelle heldswil“ lädt Sie herzlich ein zur Kulturwoche „Zufallen und Sehen“ in die Kapelle Heldswil vom 2. – 9. November 2018.
Vor und in der Kapelle stellt Peter Buchegger aus Weinfelden seine Holz-Skulpturen aus. Die Holzstücke entdeckt er oft zufällig und bearbeitet sie nur sanft, dazu schreibt er manchmal meditative Texte. Bruno Strassmann, Leiter der Fachstelle Kirchliche Erwachsenenbildung der kath. Landeskirche Thurgau, hält an der Vernissage die Laudatio.
Im beheizten Engelszelt erwartet Sie eine „gschaffige“ und fröhliche Stimmung in welcher Kinder, Jugendliche und Erwachsene basteln oder zusammensitzen, plaudern, essen und trinken können. Am Samstag, 3. November 2018 ab 18 Uhr haben Sie die Möglichkeit, Heldswiler-Chäs-Fondue mit Musik zu geniessen.
Wir freuen uns, Sie an unserer Kulturwoche begrüssen zu dürfen.



Herdöpfelfest
des Vereins Bürgler Katholiken

Am Freitag, 16. November ab 18.00 Uhr führt der Verein Bürgler Katholiken wieder sein jährliches Herdöpfelfest durch. Der gesellige und gemütliche Anlass findet wiederum im Raum unter der katholischen Kirche Bürglen statt. Passend zu den Kartoffeln bieten wir ein feines Raclette an.
Um eine Anmeldung bitten wir bis zum 9. November!
Wir freuen uns auf viele fröhliche und hungrige Teilnehmer.
Franz Eugster
Präsident Verein Bürgler Katholiken
franzeugster@hotmail.com



Frauengemeinschaft Sulgen und Umgebung

Einladung zum Kino Abend der Frauengemeinschaft Sulgen

Liebe Frauen, wir laden euch herzlich zum Kino Abend am Mittwoch, 14. November 2018 um 20.00 Uhr in den grossen Saal unter der Kath. Kirche in Sulgen ein.
Mit dem Schweizer Film «Die göttliche Ordnung» werden wir lachen und geniessen können.
Wir freuen uns auf viele Frauen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Der Vorstand der FG



Heimgegangen

Auferstehung ist unser Glaube, Wiedersehen unsere Hoffnung.
Am 12. Oktober 2018 ist Frau Rosa
Beeler-Wüst (geboren am 16. Juni 1930) aus Sulgen verstorben.
Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man durch den Tod nicht verlieren.
In diesem Sinne wünschen wir den Angehörigen viel Kraft und Zuversicht.



Mit Feuereifer bei Franziskus

Krönender Abschluss der ökumenischen Kinderprojektwoche in der ersten Herbstferienwoche in Kradolf war die Aufführung des Sonnengesangs von Franz von Assisi. Das Leben und Wirken des Franz von Assisi stand im Mittelpunkt der ökumenischen Kinderprojektwoche in Kradolf. Von ihm lernten die Kinder und Jugendlichen viel kennen über Schöpfung und Natur. Der Beginn der ökumenischen Kinderprojektwoche im Kirchenzentrum Kradolf war erstmals eingebettet in einen ökumenischen Gemeinde-Gottesdienst für Kinder und Erwachsene. Das zeigt, die Kinderprojektwoche will nicht isoliertes Angebot sein, sondern integriert ins breite Bewusstsein von lebendigem Kirchgemeindeleben.

Zur Gemeinschaft zusammengewachsen
Die anfangs vielleicht noch zaghafte Scheu der Kleineren verflog bald. Rasch liessen sie sich von der Begeisterung der Grösseren anstecken. Dabei war auch Fingerspitzengefühl des 8-köpfigen Hauptleitungsteams gefragt. Unter Co-Leitung von Pfarrerin Irmelin Drüner von der Evangelischen Kirchgemeinde Sulgen-Kradolf und Jürgen Bucher, katholischer Theologe bei der Pfarrei St. Peter und Paul Sulgen, fanden alle zu einer tragfähigen Gemeinschaft zusammen.
Die 10 jährige Thalia kann sich nicht entscheiden, was ihr am besten gefallen hat. War es die Exkursion im Wald mit Revierförster Tanner, die spannend erzählten oder vorgespielten Geschichten aus dem Leben von Franziskus, die vielen Spiele oder doch die kreativen Aktivitäten? „Es war einfach alles toll“, strahlt Thalia.
Bucher lobt „den besonderen Spirit und das wunderbare Leitungsteam, das sich ergänzt, seine unterschiedlichen Begabungen gezielt eingesetzt hat und es immer wieder verstand, spontan zu reagieren, um kind- und jugendgerechte Lösungen zu finden.“ Die Kinder haben die gute Atmosphäre ebenfalls genossen. „Kommst du nächstes Jahr wieder, ich mach dann nämlich auch wieder mit?“ fragt die 9-jährige Kristiana. Noch weiter zieht die jüngste Teilnehmerin den Zeithorizont: Von der Kindergärtnerin Lya ermahnt, nicht von der Mauer zu springen, meint sie: „Aber wenn ich dann mal Leiterin bin, darf ich das, gell?“
Krönender Abschluss war die Aufführung auf der Bühne mit anschliessendem Apéro im Saal. Die Jungleiter spielten Szenen aus dem Leben des Franz von Assisi und leiteten so über zum Sonnengesang, dem gesungenen Gebet, mit dem Franziskus den Schöpfergott und seine Schöpfung preist. Die Kinder führten den Sonnengesang mit Tanz, Sprache, Gesten und Gesang auf und setzten dabei ihre selbstgemachten Requisiten und vielen bunten Tüchern ein. Musikalisch begleitet wurden sie mit Geige und Klavier.
Brunhilde Bergmann




Mitteilungen Nr. 20 /2018