Mitteilungen Nr. 11


Bildquelle: image Ausgabe 03/17, Bild Nr. 31469co von Beate Heinen

Stationenweg „Pfingsten“

In der katholischen Kirche Sulgen gibt es einen Stationenweg rund um das christliche Hochfest „Pfingsten“.
Im persönlichen Unterwegssein, ob alleine, zu zweit oder mit der Familie, kann jeder seinen eigenen Gottesdienst gestalten und erleben. Impulse gibt es im Freien vor der Kirche an den Bäumen und im Innern der Kirche. Dem Bibeltext vom Pfingstereignis einst und seine Übertragung ins Heute, wird Raum und Anschauung gegeben. Bodenbilder, Gebete, kunstvolle Bilder von Salvadore Dali über Christel Hell bis Y. Hoppe-Engbring.
Pfingsten ist mehr als der Anfang der Kirche. Es ist der Beginn des stetigen Wirkens des Heiligen Geistes bis heute, der jede und jeden aus der Enge und Angst herausruft und ins Leben führt, der uns Mut macht, aus dieser Kraft das vielfältige, komplexe Leben zu gestalten. Gerade und besonders in Zeiten wie diesen.

Ab Christi Himmelfahrt (Uffert) ist der Stationenweg begehbar und sie können ausserdem folgendes ganz konkret erleben:
- Welches sind die sieben Gaben und die Früchte des Heiligen Geistes?
- Für wen oder was bin ich Feuer und Flamme?
- Gestaltung einer eigenen Pfingstfeuerzunge
- das Kreidebodenbild auf dem Kirchplatz weitermalen
- Für nahestehende Personen beten und eine Kerze für diese anzünden.
- Mit-mach-Ideen und vieles mehr.
Jürgen Bucher






Informationen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus

Liebe Pfarreiangehörige, liebe Leserinnen, liebe Leser

Der Bundesrat hat am 20. Mai 2020 entschieden, dass ab Pfingsten wieder Gottesdienste stattfinden dürfen. In unserer Pfarrei feiern wir folgende Gottesdienste:

Samstag, 30. Mai um 18.00 Uhr Wortgottesfeier in BÜRGLEN
Pfingstsonntag, 31. Mai um 10.00 Uhr Eucharistiefeier in SULGEN
Pfingstsonntag, 31. Mai um 19.00 Uhr Pastoralraum-Gottesdienst in WEINFELDEN
Pfingstmontag, 1. Juni um 10.00 Uhr Wortgottesfeier in SULGEN
Dienstag, 2. Juni um 9.15 Uhr Eucharistiefeier in HELDSWIL
Freitag, 5. Juni um 9.00 Uhr Eucharistiefeier zum Herz-Jesu-Freitag  in SULGEN
Samstag, 6. Juni um 18.00 Uhr Eucharistiefeier in BÜRGLEN
Sonntag, 7. Juni um 10.00 Uhr Euchartistiefeier in SULGEN
Sonntag, 7. Juni um 19.00 Uhr Pastoralraum-Gottesdienst in WEINFELDEN
Dienstag, 9. Juni um 9.15 Uhr Eucharistiefeier in HELDSWIL
Freitag, 12. Juni um 9.00 Uhr Eucharistiefeier in SULGEN
Samstag, 13. Juni um 18.00 Uhr Wortgottesfeier in BÜRGLEN
Sonntag, 14. Juni um 10.00 Uhr Wortgottesfeier in SULGEN

Alle Gottesdienst-Teilnehmer müssen sich beim Eingang in Listen eintragen.
Bitte beachten Sie auch die Informationen  in den Schaukasten unserer Kirchen und auf unserer Homepage www.kathsulgen.ch.
Wir wünschen Ihnen alles Gute und beste Gesundheit.                                                                   
Martin Kohlbrenner



Schutzkonzept für die Wiederaufnahme der Gottesdienste


Das Rahmenschutzkonzept für öffentliche Gottesdienste der Schweizer Bischofskonferenz sieht folgende Umsetzung vor:

  • Die staatlich angeordneten Abstands- Hygieneregeln sind auch künftig einzuhalten.
  • Die Gläubigen desinfizieren sich beim

         Eingang zum Gotteshaus die Hände.

  • Die Weihwasserbecken bleiben bis auf Weiteres leer.
  • Der Zugang zur Empore wird abgesperrt und ist nur für die Organistin betretbar.
  • Die Gläubigen nehmen an den gekennzeichneten Orten Platz. Familien werden nicht getrennt, d.h. sie können die Plätze zwischen den markierten Plätzen in einer Bank auffüllen.
  • Das Herumreichen der Kollekten-körbchen wird unterlassen; die Gläubigen legen ihre Kollekte beim Verlassen der Kirche in die aufgestellte Sammelbox.
  • Der Austausch des Friedensgrusses per Handschlag wird durch ein Lächeln/Zunicken ersetzt.
  • Vor der Austeilung der Kommunion desinfizieren sich die Kommunion-spender/innen die Hände. Der Dialog „Der Leib Christi“ – „Amen“ wird vor dem Kommuniongang gemeinsam gesprochen. Die Austeilung der Kommunion erfolgt still.

Ihnen allen, liebe Pfarreiangehörige, ein herzliches Dankeschön, dass Sie in Selbstverantwortung Ihren Teil zum Infektionsschutz und Gottesdienstbesuch beitragen.



Taufsonntage

Aufgrund der Coronakrise mussten wir bis zu den Sommerferien die Taufen absagen, teilweise haben angemeldete Tauffamilien schon vorher von sich aus abgesagt.
In diesem Jahr wird es so einige Änderungen geben. Bis auf weiteres werden wir nur noch in der Sulgener Pfarrkirche taufen.
Dort haben wir gemäss dem Hygienekonzept des Bistums die Möglichkeit, den ganzen Kirchenraum zu nutzen und Familien zur Tauffeier in den Bänken zu verteilen, sodass wir keine personellen Begrenzungen vornehmen müssen.
Der Taufritus wird dann im Altarraum mit Eltern, Paten und dem Täufling vollzogen.

Bis zum Jahresende werden wir an folgenden Taufsonntagen jeweils um 11.15 Uhr taufen:

-    09. August 2020
-    20. September 2020
-    11. Oktober 2020
-    22. November 2020
-    06. Dezember 2020

Den Tauffeiern vorstehen werden Pfarreiseelsorger Jürgen Bucher, Gemeindeleiter Martin Kohlbrenner oder der priesterliche Leiter Mathäus Varughese. Aufgrund der zahlreichen Taufanmeldungen werden wir an den Taufsonntagen auch mehrere Familien annehmen.
Melden Sie sich bei uns, wenn Sie wissen, wann Sie ihr Kind taufen lassen wollen!
Martin Kohlbrenner, Gemeindeleiter



Übertragungen Gottesdienste in den Medien



Offene Kirche

Unsere Kirchen sind tagsüber offen für Ihre persönlichen Gebete, um einen Moment inne zu halten, eine Kerze anzuzünden und zu beten. Dazu sind Gebetsvorschläge ausgelegt. Nutzen Sie die Gelegenheit, einen Moment in unseren Kirchen zu weilen.



Seelsorge

Unsere Seelsorger stehen für persönliche Ge spräche per Telefon zur Verfügung und sind erreichbar unter folgenden Telefonnummern:

Martin Kohlbrenner Tel. Nr. 071 640 00 84
Mathäus Varughese Tel. Nr. 079 897 01 81
Jürgen Bucher   Tel. Nr. 071 642 31 68

Verschoben



Abgesagt



Jahrzeitmessen und Gedächtnisse

In diese Wochen, während denen keine religiösen Veranstaltungen erlaubt waren und sind, fiel oder fällt für Sie vielleicht eine Jahrzeitmesse für Ihre Verstorbenen oder eine Gedächtnismesse.
Beten Sie im Gedenken an Ihre Verstorbenen – das kann ein „Vater unser“ und ein „Gegrüsst seist du, Maria“ sein oder ein anderes, auch ein frei formuliertes Gebet.
Zu gegebener Zeit wird sich die Pfarreisekretärin mit Ihnen in Verbindung setzen und einen neuen Termin vereinbaren, an welchem die Jahrzeitmesse/Gedächtnis gefeiert wird.





Solidarität mit den Risikogruppen

Hilfsangebot

Der Vorstand der Frauengemeinschaft Sulgen hat beschlossen, älteren Menschen Hilfe beim Einkaufen, Medikamente besorgen
oder Fahrdienst zum Arzt anzubieten. Es gibt auch Helfer/Helferinnen, die gerne einen Brief schreiben, einen Kuchen backen oder telefonieren. Wer ein Bedürfnis hat, soll sich einfach melden und wir schauen, was wir machen können.
Wer diese Angebote nutzen möchte, kann sich bei Claudia Vieli Oertle melden,
Telefon 079 544 51 41, E-Mail-Adresse: vielioertle@bluewin.ch



Maiandacht

Noch bis Ende Mai finden Sie in unserer Kirche in Sulgen die „Einladung zur Maiandacht“ der Frauengemeinschaften des Pastoralraumes.
Maria ist als Hoffnungsträgerin gerade in dieser Zeit ein wichtiger Lichtblick und so gedenken wir ihr im Marienmonat Mai nicht mit einer Maiandacht im herkömmlichen Sinn, sondern einer Maiandacht, welche in neuer Form in unserer Kirche in Sulgen aufgestellt ist. Sie haben die Möglichkeit, sich persönlich Gedanken zu machen zur aktuellen Situation, Wünsche und Anliegen zu formulieren und Zuversicht und Hoffnung zu schöpfen. Im Stillen beten und danken. In der Kirche befindet sich eine Infotafel für ein kurzes Innehalten. Alle sind herzlich eingeladen, Hoffnung und Licht entgegenzunehmen.
Fühlen Sie sich angesprochen, folgen Sie der herzlichen Einladung, lassen Sie sich überraschen und tragen Sie ihre persönlichen Gedanken in die Kirche.






Spenden-Aufruf

Aufgrund der ausfallenden Gottesdienste, können die vorgesehenen Kollekten nicht aufgenommen werden. Die Schweizer Bischofskonferenz ruft dazu auf, trotz der gegebenen Umstände die betroffenen Kollekten zu unterstützen. Wir danken Ihnen von Herzen für Ihr Wohlwollen und Ihre Solidarität.
An folgendes Projekt können Sie Ihre Spende direkt überweisen:

- Mediensonntag der Kath. Kirche
   Raiffeisen Sense-Oberland, Dorfplatz 7,
   1735 Giffers; Kontokorrent Mediensonntag,
   IBAN CH34 8080 8002 9922 2163 9
   (Vermerk: „Mediensonntag 2020“)

- Caritas Thurgau
   Franziskus-Weg 3, 8570 Weinfelden
   Konto Nr. 01-84439-7

Die Caritas Thurgau erhält seit dem Ausbruch des Corona-Virus täglich Anrufe und E-Mails von verzweifelten Menschen, welche um ihre Existenz bangen. Besonders schwierig ist die Krise für Familien und Alleinstehende, welche bereits zuvor am Existenzminimum lebten.

Mitteilungen Nr. 10 /2020